Im Vergleich: Fertiggarage kaufen oder Garage selber bauen

21. Juni 2011
Kategorie: Allgemein

Beim Kauf oder Bau eines Hauses steht jeder Immobilienbesitzer eines Tages vor der Frage, wie die Auto Garage für das Fahrzeug aussehen soll. Obwohl moderne Fertiggaragen im Vergleich zur Massivgarage sehr gut abschneiden, entscheiden sich viele Hausbesitzer für das Garage selber bauen. Um Ihnen die Entscheidung leichter zu machen, zeigen wir Ihnen die klaren Vorteile auf, die der Kauf einer Fertiggarage mit sich bringt und worauf Sie achten müssen, wenn Sie über die Anschaffung einer Fertiggarage nachdenken.

Die Vorteile der Fertiggarage
Die Vorteile der Fertiggaragen liegen ganz klar auf der Hand. An erster Stelle muss hier erwähnt werden, dass Fertiggaragen mittlerweile über eine sehr hohe Qualität verfügen und praktisch keine Wünsche mehr offen lassen. Ob als Einzelgarage, Doppelgarage Fertiggarage, mit angebautem Carport, Klinker-Optik, Flachdach, Gründach oder Satteldach- die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt.

In puncto Sicherheit brauchen Sie keine Abstriche in Kauf nehmen, da Fertiggaragen aufgrund ihrer Ausstattung genauso sicher sind wie Massivgaragen. Umfangreiches Garagenzubehör gewährleistet, dass Sie Ihre Fertiggarage genauso gestalten können, wie Sie es sich vorgestellt haben. Angefangen beim Garagentor, das Sie mit einem elektrischen Garagentorantrieb ausstatten lassen können, das über einen Handsender vom Fahrzeug aus bedient wird. Ebenso kann man sich für ein zusätzliches Fenster in der Auto Garage entscheiden und eine Garagentür einbauen lassen, um von außen oder direkt aus dem Haus, Zugang zur Garage zu haben.

Die Fertiggaragen Preise im Vergleich zur Massivgarage
Weitere ganz klare Vorteile, die für den Kauf einer Fertiggarage sprechen, liegen im Preis Fertiggarage sowie in der Arbeitsintensität begründet. Kommen wir zunächst zu den Kosten der Fertiggarage.
Je nachdem, für welches Modell Sie sich entscheiden, werden Sie grob gerechnet feststellen, dass das Garage selber bauen rund dreimal so teuer ist wie der Preis einer Fertiggarage. Gleiches gilt für Doppelgaragen. Selbst wenn Sie sich für die großzügigen Maße einer Doppelgarage entscheiden, sparen sie bares Geld. Die Kosten für das Garage bauen liegen im Vergleich deutlich höher.

Bauarbeiten und Bauzeichnung entfallen
Kommen wir nun zu den weiteren Vorteilen, die Fertiggaragen im Vergleich zur selbst gebauten Garage mit sich bringen. Das Garage selber bauen ist eine aufwändige und arbeitsintensive Angelegenheit, die bereits bei der Planung beginnt. Ein Bauplan und eine Bauzeichnung müssen angefertigt werden, was in der Regel von einem Architekten erledigt wird und die ersten Kosten verursacht.

Anschließend muss sich um die Baugenehmigung gekümmert werden, wobei der Bauantrag beim zuständigen Bauamt der Gemeinde eingereicht wird. Diese Punkte entfallen beim Kauf einer Fertiggarage. Einen Bauplan sowie eine Bauzeichnung benötigen Sie nicht und um den Papierkram mit dem Bauamt und die Erteilung der Baugenehmigung kümmern sich ebenfalls die Fertiggaragen-Firmen, wenn Sie es wünschen.

Zu guter Letzt kommen wir zu den Arbeiten, die entfallen, wenn Sie sich für eine Fertiggarage entscheiden. Sie brauchen sich nicht um die Beschaffung des Baumaterials kümmern, können das Fundament für die Autogarage von der Garagenfirma legen lassen und haben vor allen Dingen keine Baustelle auf Ihrem Grundstück.

Wenn das Fundament bauen fertig ist, können Sie selber einen Termin vorschlagen, wann die Fertiggarage auf das Grundstück geliefert werden soll. Binnen einer Stunde steht die Fertiggarage auf ihrem Platz und ist bezugsfertig.
Wie Sie sehen, schneiden Fertiggaragen im Vergleich zur selber gebauten Garage hervorragend ab.

Keine Reaktion zu “Im Vergleich: Fertiggarage kaufen oder Garage selber bauen”

Einen Kommentar dazu schreiben: