Fertiggaragen: Qualität viel wichtiger als der Preisvergleich

28. Dezember 2011
Kategorie: Allgemein

Den meisten Bundesbürgern sitzt das Geld nicht mehr so locker in der Tasche wie es früher einmal war. Sparen ist angesagt- das gilt besonders dann, wenn große Anschaffungen ins Haus stehen. Sparfüchse machen auch vor Fertiggaragen keinen Halt, so dass es üblich ist, vor dem Kauf einer Fertiggarage einen Preisvergleich zwischen unterschiedlichen Anbietern zu starten und die Qualität aus den Augen verlieren.

Bei einem Preisvergleich sollte man jedoch nicht vergessen, dass es sich bei der Auto Garage nicht um einen Gebrauchsgegenstand handelt, der ein paar Jahre halten soll, sondern um eine Unterbringungsmöglichkeit hoher Qualität für das Fahrzeug, das nach Möglichkeit einige Jahrzehnte treue Dienste leistet.

Preisvergleich Fertiggarage: Qualität kommt vor dem Preis!
Grundsätzlich spricht natürlich vor dem Garage kaufen nichts dagegen, die Preise bei Garagenherstellern zu vergleichen. Allerdings sollte man bei einem Vergleich wichtige Details nicht aus dem Blick verlieren. Der Preis der Fertiggarage ist schließlich nicht alles, worauf es ankommt, viel wichtiger ist eine hochwertige Qualität von einem Anbieter, der auch das hält, was er verspricht.

Bei der Planung von Garagen muss auf zahlreiche Faktoren geachtet werden, wie beispielsweise die Grundstücksgröße oder die Beschaffenheit des Grundstückes. Wer soll die Formalitäten, wie den Bauantrag beim zuständigen Bauamt, erledigen. Soll ein Fundament vom Garagenhersteller gelegt werden oder möchte man diese Arbeit selbst erledigen? Wie viel Platz soll die Garage bieten? Ist möglicher Weise eine Doppelgarage die bessere Option? Und ganz wichtig ist natürlich die Frage, für welche Bauart man sich entscheidet. Soll es eine Beton Fertiggarage, Garage aus Stahl, Zink oder Aluminium sein? Werden besondere „Extras“ wie ein elektrischer Garagentorantrieb oder Ähnliches, gewünscht?

Wie man sieht, ist es nicht so einfach, eine Fertiggarage zu planen. Da ist es nicht verwunderlich, dass es ebenso schwierig ist, die genauen Kosten der Fertiggaragen miteinander zu vergleichen. Um Preise online vergleichen zu können, müssen sämtliche Angaben genau stimmen. Ob sich die Daten dann für einen Vergleich mit einem weiteren Hersteller eignen, ist fraglich, da ein Angebot für eine Fertiggarage sehr speziell ist.
Äpfel und Birnen lassen sich bekanntlich auch nicht miteinander vergleichen….

Viele „schwarze Schafe“ unter den Anbietern
Natürlich wollen wir kein schlechtes Licht auf die Garagenhersteller werfen. Leider muss man aber sagen, dass sich gerade auf diesem Sektor viele „schwarze Schafe“ tummeln, die zunächst alles versprechen, aber sich dann nicht an Vereinbarungen halten.
Besonderes Augenmerk sollte auf Anbieter aus dem osteuropäischen Raum gelegt werden, da das Einfordern von Garantieleistungen, Anerkennung im Falle von Beschädigungen oder Ähnlichem, sehr schwierig sein können. Ebenso sollte man vor vermeintlichen „Schnäppchen-Angeboten“ Abstand nehmen. Deshalb Finger weg von aufdringlichen Werbeangeboten! Hierbei handelt es sich allenfalls um ein Billigprodukt, das über eine minderwertige Qualität verfügt. An einer Fertiggarage zu einem Preis von 1000 Euro werden Sie keine lange Freude haben.

Angebote und Beratung beim Anbieter
Gehen Sie stattdessen lieber auf seriöse Angebote ein, erkundigen Sie sich beim Hersteller und holen Sie am Besten persönlich ein Angebot ein. Eine persönliche Beratung ist weitaus aufschlussreicher als ein online Preisvergleich. Auf diese Weise können Sie die Fertiggaragen Kosten besser kalkulieren und haben bei möglichen Fragen immer einen Ansprechpartner, der Ihnen zur Seite steht.

Keine Reaktion zu “Fertiggaragen: Qualität viel wichtiger als der Preisvergleich”

Einen Kommentar dazu schreiben: