Garagenflohmarkt: Alte Sachen in der Fertiggarage zu Geld machen

23. Januar 2012
Kategorie: Trends

Eine Fertiggarage bringt bekanntlich viele Vorteile mit sich. Wenn Sie in Ihrem Haushalt ein paar alte Sachen übrig haben, die Sie nicht mehr benötigen, müssen Sie diese natürlich nicht gleich wegschmeißen. Die weitaus bessere Alternative ist ein Garagenflohmarkt, den Sie in Ihrer Fertiggarage oder Garage, veranstalten. So können Sie mit Ihren alten, unnötigen Sachen noch ein wenig Geld machen. Flohmärkte und Trödelmärkte erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit und ruft nicht nur Schnäppchenjäger auf den Plan. Mittlerweile stellt der Flohmarkt für viele Menschen eine beliebte Art der Freizeitbeschäftigung dar.

Wer schon einmal selber auf einem Flohmarkt verkauft hat, weiß, wie anstrengend so ein Tag ist. Um einen guten Platz zu ergattern, muss man mitten in der Nacht aufstehen, um dann, nach dem Aufbau der Flohmarkt-Artikel, für den Rest des Tages am Verkaufstisch zu stehen.

Garagenflohmarkt vorbereiten
Im Gegensatz hierzu hat ein Garagenflohmarkt viele Vorteile, denn Sie müssen Ihre Flohmarkt-Artikel nicht verpacken und mit dem Auto zum Veranstaltungsort des Flohmarktes fahren, sondern können Ihre Gebrauchsgegenstände, die verkauft werden sollen, direkt in der Fertiggarage oder Garage, aufbauen. Das lästige frühe Aufstehen entfällt ebenso, da Sie die Uhrzeit für den Beginn Ihres Garagenflohmarktes selbst bestimmen. Wenn Sie etwas in der Garage verkaufen wollen, müssen Sie natürlich ein wenig vorbereiten. Schließlich wollen Sie viele Schnäppchenjäger mit Ihrem Angebot ansprechen und einen möglichst großen Gewinn erzielen.

Das größte Interesse erwecken Sie, wenn Sie Flyer erstellen und diese in Ihrer Nachbarschaft, in Supermärkten oder Ähnlichem, auslegen. Natürlich können Sie auch eine Kleinanzeige in einer örtlichen Zeitung schalten lassen. Flohmarkt-Termine legen Sie am Besten auf ein Wochenende, wenn die meisten Menschen frei haben. Vergessen Sie nicht, eine Wegbeschreibung zu Ihrer Garage auf dem Flyer anzugeben. Geben Sie unbedingt an, welche Flohmarkt-Artikel Sie überwiegend anzubieten haben. Handelt es sich zum Beispiel überwiegend um Antiquitäten, Trödel, Bekleidung oder Bücher, sollten Sie dies möglichst detailliert angeben.

Wichtig ist, dass Sie die Gegenstände für den Garagenflohmarkt übersichtlich und ordentlich aufbauen, wozu sich Tapeziertische besonders gut eignen. Stellen Sie ein großes Pappschild gut sichtbar in Ihrem Vorgarten auf und machen Sie so auf Ihren Garagenflohmarkt aufmerksam. Mit etwas Glück werden Sie so in Ihrer Fertiggarage mit ein paar alten Sachen, die Sie nicht mehr benötigen, etwas Geld machen.

Bookmarken auf: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • Ask
  • Furl
  • Live-MSN
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Technorati

Eine Reaktion zu “Garagenflohmarkt: Alte Sachen in der Fertiggarage zu Geld machen”

  1. Die Garage zur Werkstatt machen: Ist die Zweckentfremdung einer Garage zulässig? | fertiggarageninfoBLOG, am 9. August 2012:

    [...] Aktionen ist in Ordnung Eine andere Sachen sind wiederum einmalige und seltene Aktionen wie einen Flohmarkt in der eigenen Garage. Diese sind prinzipiell meistens unkompliziert und die Garage darf problemlos als [...]

Einen Kommentar dazu schreiben: