Sicherheit durch das Garagentor

30. März 2010
Kategorie: garagenzubehör

Im Laufe der letzten Jahre hat sich nicht nur in Bezug auf die Optik der Fertiggaragen einiges verbessert. Mittlerweile hat auch die Sicherheit durch das Garagentor einen besonders hohen Stellenwert. Da in der Garage neben dem Auto noch weitere Gegenstände, wie beispielsweise Fahrräder und Rasenmäher beherbergt werden, die oftmals einen Wert von mehreren tausend Euro überschreiten, sollte auf einige Sicherheitsaspekte geachtet werden.

An erster Stelle sollte hier das Garagentor genannt werden. Im besten Fall hat man sich gleich beim Kauf der Fertiggarage für ein elektrisches Garagentor entschieden, das über eine automatische Verriegelungstechnik verfügt. Diese Garagentore haben den Vorteil, dass sie nicht problemlos von außen aufgeschoben oder aufgehebelt werden können.
Da die Verriegelungsautomatik mechanisch funktioniert, brauchen sich Garagenbesitzer nicht zu sorgen, dass sich das Tor im Falle eines Stromausfalls durch Einbrecher öffnen lässt.

Neben diesem sicherheitstechnischen Aspekt ist ein elektrischer Garagentorantrieb natürlich auch sehr bequem. Bei Wind, Regen oder mitten in der Nacht, ist die Motivation, aus dem Auto zu steigen, um das Garagentor zu öffnen oder schließen, meist nicht sehr groß. Durch einen elektrischen Garagentorantrieb, der mit einer Fernbedienung ausgerüstet ist, reicht ein Knopfdruck aus dem Auto heraus und das Garagentor öffnet von alleine.

Zusätzliche Sicherheit bieten funkgesteuerte, elektrische Garagentore, die einen zusätzlichen Code verwenden, um das Tor zu betätigen. Bei jedem Knopfdruck wird ein neuer Code mit bis zu 18 Zahlen verwendet, der es unmöglich macht, dass Diebe diesen Code knacken. Die Wahrscheinlichkeit, einen Sechser im Lotto zu tippen, ist vermutlich höher.

Zu guter Letzt sollte auch der mögliche Einbau einer Lichtschranke erwähnt werden, der eine zusätzliche Sicherheit durch das Garagentor darstellt. Früher kam es nicht selten vor, dass Personen oder Gegenstände durch das automatische Garagentor geschädigt wurden. Mit Hilfe des Einsatzes einer Lichtschranke und einer automatischen Hinderniserkennung sind Unfälle, die durch herabfahrende Garagentore hervorgerufen werden, praktisch unmöglich.

Sollte es während der Betätigung des Garagentors zu einem Stromausfall kommen, sorgt eine mechanische Notentriegelung dafür, dass sich das Tor mechanisch öffnen oder schließen lässt. Zur Vermeidung von schweren Unfällen ist es grundsätzlich angebracht, die Montage fachgerecht von einem Handwerker ausführen zu lassen.

Bookmarken auf: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • Ask
  • Furl
  • Live-MSN
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Technorati

Keine Reaktion zu “Sicherheit durch das Garagentor”

Einen Kommentar dazu schreiben:

X

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen